Kinderversicherung – Schutz  bei Unfall und Krankheit

Kinderversicherung
Kinderversicherung | Kombiprodukte oder separate Versicherungen

Die Kinderversicherung ist bei Familien beliebt, denn sie enthĂ€lt in der Regel umfassende Absicherungen, von der Unfallversicherung, ĂŒber Krankenversicherung, Ausbildungsversicherung bis hin zur Altersrente.

Gerade aber aufgrund dieser FĂŒlle an kombinierten Produkten innerhalb einer Versicherung, lassen sich Kinderversicherungen oftmals nur schwer vergleichen.

Der Umfang einer Kinderversicherung reicht vom Schutz von der dauerhaften Absicherung des Lebensrisikos, Ausbildungsversicherungen bis hin zur Altersrente. Dies alles mit nur einem einzigen Vertrag abzudecken scheint sehr einfach und bequem. Doch viele Eltern fragen sich, ob die Produkte wirklich halten, was sie versprechen? Und welche Leistungen sind wirklich notwendig, welche hingegen eher entbehrlich?

Kinderversicherungen sind schwer zu vergleichen

Kinderversicherungen enthalten hÀufig sehr viele unterschiedliche Leistungen, wie Auslandsreiseversicherung, Ausbildungsversicherung, Unfallversicherung, Krankenzusatzversicherung, Zahnzusatzversicherung, Pflegeversicherung und Altersvorsorge.

In vielen Kinderversicherungen finden sich sinnvolle aber teilweise auch weniger sinnvolle Leistungen. Aufgrund der Vielzahl an Leistungen (hĂ€ufig sind auch höhere Sparanteile fĂŒr spĂ€tere Rentenleistungen und sogar Optionen fĂŒr Arbeitskraftabsicherungen wie BerufsunfĂ€higkeitsversicherung enthalten) sind diese Angebote besonders schwer zu vergleichen.

Hinzu kommt, dass Eltern, die eine Absicherung fĂŒr ihre Kinder möchten, oftmals nicht wirklich wissen, welche Tarifbestandteile welchen Beitragsanteil beanspruchen, ob sie also fĂŒr ihr Geld hochwertige Leistungen erhĂ€lt oder eher schwache Absicherungen.

Wenn dann auch noch Rentenleistungen verglichen werden sollen (ohne dass man weiß, wie viel des Beitrags fĂŒr die Absicherungen verwendet wird und wie viel fĂŒr den Sparvorgang), wird das Unterfangen Kinderversicherung Vergleich noch schwieriger, wenn nicht fĂŒr den Endverbraucher unmöglich.

Der Vorteil bei einer Kinderversicherung liegt wiederum darin, dass man sich keine Gedanken fĂŒr die Ausarbeitung eines passenden Konzeptes machen muss und quasi alles in einem Vertrag hat; eine kombinierte Kinderpolice spart also einiges an Zeit.

Kinderversicherung Empfehlung

In den meisten FĂ€llen bietet es sich auch fĂŒr Kinderversicherungen an, die Absicherung und das Sparen voneinander zu trennen. Denn Kombinationen aus Versicherung und Altersvorsorge haben oftmals nur eine geringe Rendite. Zudem ist die Absicherung bei sehr vielen Kinderversicherungen nur unzureichend.

Die aktuell angebotenen Komplett-Produkte bestehen aus InvaliditĂ€tsschutz, Ausbildungversicherung, Krankenzusatzversicherung, Pflegevorsorge und Rentenversicherung. Angesichts so vieler Bausteine verwundert es auch nicht, dass die einzelnen Komponenten jeweils nicht sehr leistungsstark sind und die Kinder somit nicht ausreichend finanziell geschĂŒtzt sind.

Nicht selten sind außerdem Leistungen enthalten, die den Beitrag erhöhen, anstatt den Kindern wirkliche Vorteile zu bringen. So werden bspw. stellenweise Kinderversicherung fĂŒr 2 Euro im Monat angeboten. Die LeistungsstĂ€rke solcher Produkte kann zurecht bezweifelt werden.

Im Bereich der Altersvorsorge muss der Abschluss einer Altersrente fĂŒr den Nachwuchs in den Windeln nicht immer Sinn machen. Auch hier sollten die vertraglichen Daten und Leistungen genau unter die Lupe genommen werden. So sollte ggf. eine Mischung aus klassischen und fondsgebundenen Tarifformen erfolgen, um das Anlagerisiko zu streuen und den Kapitalaufbau der Kinder zu diversifizieren.

InvaliditÀtsabsicherung

Sehr sinnvoll und nicht von Eltern vernachlĂ€ssigt werden sollte die Absicherung der Kinder gegen InvaliditĂ€t. Hier sollte außerdem nicht lediglich auf UnfĂ€lle geachtet werden. Obwohl eine InvaliditĂ€tsversicherung fĂŒr Kinder aus Sicht der Versicherer keinen Verkaufsschlager darstellt, ist diese Absicherung sehr wichtig.

Denn mittels einer InvaliditÀtsversicherung sind auch Behinderungen abgesichert, die nicht nur durch UnfÀlle des Kindes entstehen, sondern auch durch Krankheiten. Laut dem Statistischen Bundesamt resultieren fast 60% aller schweren Behinderungen von Kindern durch Krankheit und nur 1% durch Unfall.

UnabhĂ€ngige Beratung fĂŒr Kinderversicherungen

Alternativ können sich Eltern an einen erfahrenen Berater wenden und ihm mitteilen, fĂŒr welche EventualitĂ€ten sie ihr Kind abgesichert haben möchten, dann sucht der Vorsorgeberater die entsprechenden Leistungen zusammen.

Dies kann natĂŒrlich dazu fĂŒhren, dass die separaten Absicherungen bei unterschiedlichen Anbietern abgeschlossen werden, da auf diese Weise in der Regel fĂŒr jeden Bereich das beste Preis-/ LeistungsverhĂ€ltnis erzielt wird.

FĂŒr beide FĂ€lle, also sowohl fĂŒr Kombiprodukte (kombinierte Kinderversicherungen) als auch fĂŒr individuelle Kinderversicherung-Konzepte können Sie sich unverbindlich an uns wenden und ein Angebot anfordern bzw. sich durch einen Experten beraten lassen.

Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 174

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.