Letzte Aktualisierung: 04.08.2016

 

Kindervorsorge 2016 | Kinderversicherungen | Kinder-Sparpläne

Kindervorsorge - Absicherungen, Ausbildungsversicherungen und Sparpläne für Kinder

Die Absicherung der Zukunft unserer Kinder spielt auch vor dem Hintergrund wirtschaftlicher Unsicherheiten eine zunehmend stärker werdende Rolle. Daher sollten Eltern möglichst frühzeitig Maßnahmen ergreifen, ihren Kindern einen soliden finanziellen Grundstein für ihr Leben aufzustellen. Hierfür werden am Vorsorge- und Versicherungsmarkt eine Vielzahl von Kindervorsorge-Produkten angeboten. Wie Umfragen (repräsentative Studie "Kindervorsorge 2016 ") ergeben haben, ist der Bedarf an Kinderpolicen sehr groß: Mehr als die Hälfte der befragten Großeltern und Eltern gaben an, bereits Maßnahmen für die Absicherung der langfristigen Entwicklung ihrer Kinder und Enkelkinder getroffen zu haben. Allerdings gaben auch ca. 40% der Befragten an, dass sie die aktuelle Absicherung ihrer Kinder für nicht ausreichend halten. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen daher eben solche Vorsorgemöglichkeiten für Ihre Kinder und Enkelkinder vorstellen und Ihnen durch spezielle Vergleiche die Entscheidung für eine passende Kindervorsorge erleichtern.

Kindervorsorge bei Unfällen oder im KrankheitsfallKindervorsorge

Viele der Gedanken der Eltern und Großeltern drehen sich um den Nachwuchs, dem von Geburt an die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Leben mitgegeben werden sollen. Doch auch für den Fall, dass der Lebensweg der Kinder nicht direkt zum erhofften Ziel verläuft, sondern durch Unfall oder Krankheit eine andere Richtung einschlägt als erwartet, wollen viele Eltern und Großeltern vorsorgen. Fast alle Kinder werden während ihrer Kindheit einmal krank. Und viele Kinder haben irgendwann einmal einen kleinen Unfall. Das ist in den meisten Fällen kein Drama, denn in der Regel werden sie wieder vollständig gesund. Doch was passiert, wenn das Kind eine kostenintensive ärztliche Behandlung benötigt, die ggf. nicht von den gesetzlichen Kassen erstattet wird oder wenn es gar einen bleibenden Gesundheitsschaden davonträgt? Die meisten Eltern möchten sich solche Eventualitäten verständlicherweise lieber nicht vorstellen. Doch in einem solchen Fall benötigen sie sehr viel Zeit, Unterstützung, Informationen - und vor allem sehr viel Geld. Daher ist eine private Absicherung für einen solchen Fall sehr sinnvoll, damit die medizinische Behandlung und Versorgung der Kinder sichergestellt ist. Denn Unfälle und Krankheiten lassen sich trotz aller Sorgfalt und Fürsorge nicht immer vermeiden und können unüberschaubare Folgen haben. Hier schützen entsprechende Absicherungen vor den finanziellen Folgen. Mit einem kleinen monatlichen Beitrag können Eltern für ihre Kinder eine umfangreiche Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung sichern, z.B. Chefarzt-Behandlung bzw. Spezialisten-Behandlungen, Auslandsschutz oder Mutter-Kind-Leistungen im Krankheitsfall. In Zeiten, in denen die staatliche Grundsicherung immer weiter reduziert wird, sollte so früh wie möglich mit einer ergänzenden privaten Absicherung begonnen werden. Denn Absicherungen sind in jungen Jahren noch sehr preiswert zu erhalten und werden mit zunehmendem Alter immer teurer.

Kindervorsorge - Kapitalaufbau und Gesundheitsvorsorge

Wenn es um Kapitalaufbau für Kinder hat das Sparbuch unter den Kindervorsorge Angeboten einen sehr hohen Stellenwert, sowohl für Eltern als auch für Großeltern. Umfragen ergaben, dass über die Hälfte der Eltern ein Sparkonto für ihre Kinder angelegt haben. Zudem legen auch andere Verwandte der Kinder, Geld auf einem Sparbuch an. Eine mögliche Alternative für das Sparbuch sind entsprechend für Kinder konzipierte Kindervorsorge Produkte mit eingebauten Sparplänen, welche es bequem erlauben, den Führerschein oder das Studium zu finanzieren. Auf Platz der beliebtesten Kindervorsorge Produkte wurden von Eltern und Großeltern Bausparverträge und Lebensversicherungen für Kinder genannt. Wenn es um die Gesundheit der Kinder geht, werden von den Eltern häufig eine private Krankenversicherung bzw. eine private Krankenzusatzversicherungen abgeschlossen. Auch die Berufsunfähigkeitsversicherung und die private Unfallversicherung wurden häufig genannt, um den Fall einer möglichen Invalidität abzusichern. Umgekehrt sichern Eltern ihre Kinder sehr häufig mit einer Risikolebensversicherung ab, damit im Todesfall der Eltern die Kinder zumindest finanziell abgesichert sind.

Insgesamt lässt sich feststellen, dass für Eltern die Risikovorsorge ihrer Kinder vor dem Vermögensaufbau steht. Hingegen übernehmen eher Großeltern den Vermögensaufbau ihrer Enkel.

Kindervorsorge wird immer wichtiger

Unsere Kinder werden in Zukunft mit einer schwindenden staatlichen Versorgung im Alter konfrontiert sein. Aufgrund der demographischen Änderungen in unserer Gesellschaft zeigen zuverlässige Prognosen deutlich auf, dass die gesetzliche Rente künftig alles andere als eine verlässliche Quelle sein kann, aus der unsere Kinder ihre Rente beziehen werden. Je früher Sie daher beginnen, Ihr Kind mit kleinen Beiträgen für seine Rente zu unterstützen, desto größer wird später sein Vorsprung für eine solide Altersversorgung sein. Man kann nicht früh genug damit anfangen, ein finanzielles Polster für die künftigen Kosten der Kinder für Ausbildung, Führerschein, Studium, Beruf und die eigenen vier Wände anzulegen. Steht die entsprechende Situation erst vor der Tür, stehen zunehmend viele junge Leute und ihre Eltern dabei vor der Frage, wie die notwendigen finanziellen Mittel bereitgestellt werden sollen. Deshalb ist es für Eltern ratsam, gleich mit der Geburt anzufangen, monatlich einen geringen Betrag für die Kleinen anzulegen, um bei Bedarf entsprechend finanzielle Mittel zur Verfügung zu haben. Auch Großeltern und Paten können dabei mithelfen, die Eltern beim Sparen für ihre Klinene zu unterstützen.

 

Kindervorsorge Vergleich 2016

Kindervorsorge Vergleich & Angebot

Kindervorsorge | Formen

 

Für ein individuelles Angebot für eine Kindervorsorge verwenden Sie bitte das obige Formular.

 

Kinderversicherung Vergleich

Kindervorsorge 2016 Vergleichsportal - Kinder Versicherungen

Kindervorsorge Vergleich - Kinderrente - Kinder Krankenzusatzversicherung - Kinder Unfallversicherung
Kinderversicherung - Kinderrentenversicherung - Kindersparplan - Ausbildungsversicherung - Kinder Invaliditätsversicherung
Kinder Krankenversicherung - Kinder Zusatzversicherung - Kinder Zahnversicherung - Kinder Zahnzusatzversicherung
Kinder Krankenhausversicherung - Kinder Sparplan - Ausbildungsversicherung - Kinder Schulunfähigkeitsversicherung /
Kinder Versicherung bei Berufsunfähigkeitsversicherung des Versorgers (Eltern, Paten, Großeltern etc.)

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zur Kindervorsorge mit 4.2 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.
Es haben bisher 175 Besucher eine Bewertung abgegeben.